KURSANGEBOT > BWL UND RECHT > RECHT

Arbeitsvorbereitung für Bauleiter und Techniker

Trainingseinheiten:
18

Mit dem Erhalt eines Bauauftrages beginnt der erste Schritt für die Abwicklung des Bauvorhabens. Um eine optimale Wirtschaftlichkeit bei der Errichtung des Bauprojektes zu erreichen ist eine gut durchdachte Arbeitsvorbereitung inklusive der dazu abgestimmten Bauablauf- und Organisationsplanung notwendig.
Aus Zeitgründen wird die Arbeitsvorbereitung oft stark vernachlässigt und das rächt sich sofort beim Baustellenerfolg!
Die Praxis hat gezeigt, dass bei einer gewissenhaften Arbeitsvorbereitung Kostenträger bekannt werden, die bei einer 'Standard-Bauabwicklung' (wie bisher gewohnt) oftmals übersehen, sowie teilweise auch nicht weiterverrechnet werden oder werden können.
Anderseits findet man im Zuge der Arbeitsvorbereitung meist Möglichkeiten, diverse kostengünstigere Alternativausführungen vorzuschlagen bzw. anzuwenden, um damit die Bonität der Vertragspreise entsprechend zu verbessern.
Weiters werden dabei Mängel in der Ausschreibung wie fehlende Leistungspositionen, Änderungen in der Art und/oder Beschreibung der Ausführung etc. ersichtlich, welche rechtzeitig die Stellung von Nachtrags- oder Zusatzangeboten erfordern, und ein Einplanen dieser Leistungen in den vorgesehenen Bauablauf ermöglichen.
Ein maßgeblicher Erfolgsfaktor ist hier die Kommunikation zwischen Kalkulanten, Bauleiter und Polier!


Zielgruppe:
Baumeister/innen, Bauleiter/innen, Techniker/innen, Kalkulanten

Inhalt:
' Sichern der Auftragskalkulation mit allen Werten (Stundenaufwand, Kalkulationsansätzen)
' Erstellung der Arbeitskalkulation als Basis für die Arbeitsvorbereitung und das Baustellencontrolling
' Einholen der Objektpreise für Materiallieferungen und Subleistungen
' Planung der Baustelleneinrichtung
' Festlegen der erforderlichen Transportleistungen und Geräteauswahl
' Erstellen der erforderlichen Taktplanung und der daraus resultierenden Schalungs- und Gerätebedarfs
' Logistikplanung
' Planung bzw. Findung von bestimmten alternativen- wirtschaftlich sinnvolleren Ausführungsweisen: Vorleistungen, Betoneinbau, Schalungsherstellung, Baustahlverlegung, Versetzarbeiten etc…
' Überlegungen betreffend Ausführungen diverser Arbeiten mittels Subvergabe oder als Eigenleistung (auch in Bezug auf Herstellkosten und Kapazitäten)
' Erstellen der Bauablaufplanung auf Basis der Arbeitskalkulation
' Erstellung der Stundenvorgabelisten auf Basis der Arbeitskalkulation und der Bauablauf- und /Taktplanung
' Vorbereitungen für das Baustellencontrolling
' Erkennen von möglichen Nachträgen und entsprechende Kommunikation mit dem Polier
' Kommunikation und Information Kalkulant - Bauleiter - Polier
' Praxisworkshop: Anhand eines Bauprojektes wird eine praxisnahe Arbeitsvorbereitung erstellt.


Zielsetzung:
Die Teilnehmer wissen über die Wichtigkeit einer guten Arbeitsvorbereitung Bescheid und können die dazu notwendigen Schritte für den Bauleiter/Techniker umsetzen. Darauf basierend werden unnötige Kosten gespart, die Produktivität erhöht und der wirtschaftliche Erfolg der Baustellen gesteigert.

Hinweis:
Information und Anmeldung:

Seminarleiter:
Ing. Werner Stöger
Experte für den Bereich der Baukalkulation und Arbeitsvorbereitung mit langjähriger Erfahrung
http://www.expertofbaukalk.at
Kursname:

Arbeitsvorbereitung für Bauleiter und Techniker

OrtTerminVA-NummerPreis 
BAUAkademie OÖ
Mo 13.00-18.00
von 29.02.2016
bis 14.03.2016
40680015 590,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: